Kaiserlicher Badeort Opatija

Sechs Stunden benötigen wir den Schiff nach Opatija. Die Küste zieht vorbei. Unterwegs wieder ein Bad in einer malerischen Bucht, diesmal nur 30 m vom Land entfernt. Das Baden im Meer ist sogar Ende Oktober möglich, die Wassertemperatur ist immer noch 18°C.

Opatija versprüht den Charme der Habsburger mit prunkvollen Hotels und einer schönen Strandpromenade. Man spürt richtig die Walzerbälle in den grosszügigen Sälen der Hotels.

Hier besichtigen wir zwei Hotels der Remesens Gruppe, das Imperial, ein klassizistischer Bau und das moderne Admiral am Jachthafen.
Webseite der Remisens Hotelgruppe

Der Park Angiolina lädt zum Flanieren ein, aktuell ist in einen der Villen eine Sissi Ausstellung.

Besonders gefallen mir die schönen Strandpromenade. Dort treffe ich einen Strassensänger, ausgestattet mit Verstärker. Selbst um 21:00 Uhr spielt er noch unentwegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.